Tagebuch
Aktuelle Einträge

24.02.10

Mit eigenem Büro!

Ja, es ist noch gar nicht so lange her, dass ich in Moosach gespielt hab. Vor nicht allzu langer Zeit im Alten Wirt und diesmal in der Stadtbücherei.
Ich hab mir schon gedacht gehabt: nana, ob das nicht ein bissl viel Peschek is, innerhalb so kurzer Zeit? Ob da  überhaupt noch Moosacher da sind, die mich und mein „und wer is schuld?!" noch nicht gesehen haben.
Doch, was soll ich sagen? Als Garderobenraum hatte ich ein richtiges geräumiges Büro zur Verfügung. Der Ansturm meines Publikums war so groß, dass man mir sogar noch meine Bürostühle raubte um das Publikum unterbringen zu können. 
Auf meinem Kunstwerk gabs auf Wunsch der Moosacher viele, die Verantwortung übernehmende, ihre Posten niederlegende, sich verabschiedende Geistliche und natürlich Guido, das Großmaul zu sehen. Ich konnte es nicht verhindern - die Hartz-IV-Empfänger auf meinem Gemälde haben mit ihren Schaufeln nicht Schnee geschippt, sondern  Guido den Dummschwätzer damit bedroht. Einzelne Hartz IV Männlein, haben ihm die Schaufeln sogar draufgehaun.  Das war nicht von mir  beabsichtigt. Um Guido so richtig zu ärgern, bekam er auch noch zwei nackt-gescannte Mädchen auf die Schultern gesetzt.

Andrea hat das Bild ersteigert und für die 50.-€-Spende hat sie sich Jutta Speidels Organisation „Horizont" ausgesucht


zurück zur Übersicht