Tagebuch
Aktuelle Einträge

04.11.09

dement in Wolfratshausen

Am 4.November war ich mal wieder zu Gast beim „Münchner Pflegestammtisch."

Gefallen hat mir der  Herr Käufer, der in Wolfratshausen ein Heim für Demenzkranke leitet und darüber erzählt hat und zwar so, dass man fast Lust darauf gekriegt hat im Alter dement zu werden, um dort in diesem Heim betreut zu werden.
Es waren auch Mitarbeiter und Vertreter der Angehörigen da, um bei Zweiflern die positiven Schilderungen bestätigen zu können.

Es geht also auch anders! Wieso geht's bei anderen nicht anders?

Und ich hab wieder was dazuglernt: Dass Demenzkranke auch ihre Sucht vergessen, d.h. Raucher rauchen nicht mehr  und wenn man einem Demenzkranken, der sein Leben lang  gewöhnt war, morgens um 10.00 Uhr sein Weißbier zu trinken, sein Weißbier hinstellt, so wird er's trinken, aber nie ein zweites verlangen.

Alles hat auch seine positiven Seiten, selbst eine Demenzerkrankung, meinte der Herr Käufer.

Das hat doch was sehr Tröstliches, oder?

 


zurück zur Übersicht