Paula Pirschl

Paula und der Atomausstieg

12.08.08

Sie, jetzt muaß i Sie moi was fragen, weil des daat mi jetzt scho intressiern, wie des bei eahna is, oder ob i vielleicht da eine Ausnahmeerscheinung bin. Vielleicht is des awa aa ganz normal und die andern spinna, san aber in der Überzahl.

Von was i red, von was i red. Sie san scho wie mei Josef, an den kannst aa hiredn, dein Herz ausschütten und nach einer Viertelstund sagt er dann: „Paula, von was redst du eigentlich die ganze Zeit." Awa mei, zwischen mir und meim Josef, da liegen eh Welten.

Also, passens auf: Mir stehng so vorm Rewe no bissl beinand und nachat ham ma über des teure Öl gmasselt. Da Greilingerin ihre junga Leut, die ham doch ein Fuhrunternehmen und die sagt, die junga Leut stehng vorm Ruin, weil's sovui Spritkosten ham. Sagts: „es wird Zeit, dass mir vom Öl wegkemma und unsere Scheu vor die Atomkraftwerke verliern."

Sag i: was is denn des für a Ausdrucksweis, wo hastn des her, des is doch nicht auf deinem Mist gewachsen. „Scheu vor die Atomkraftwerke!" Wissts no, vor 22 Jahr, wie des mit diesem Tschernobil war, unsere Kinder warn no kloa, wie mir nimmer gwusst ham, was derfans, was derfans net, was gibt ma eahna zum essen, wo mir eahna liewa a Büchsenfutter gebn ham, weilma gwußt ham, do san zwar koane Vitamine drin, dafür is´s net verseucht. „Scheu!"   verzweifelt warma olle, wolltn zu „Mütter gegen Atomkraft" geh, hamma gsagt „des san mir unsrere Kinder schuldig." Tröpferlweis is uns des ganze Ausmaß erst gsagt wordn.

„Mei,"  sagt die Hölzl, „mei da war ma halt unter Schock  und da ham ma halt no net so vui gwusst über diese modernen Technologien." „Ja", sag i „was wissma denn jetzt?  Diese ganzen Gefahren und Unsicherheiten, ham die sich gändert, wissens jetzt wos des ganze Atommüllzeigs hidean? Alles was für einen Atomausstieg gsprocha hat, wieso gilt des auf oamoi nimmer?" 

Die Greilinger hat gsagt:" mei ´s Leben is halt amoi a Risiko, der Fortschritt fordert seinen Tribut. Schaug wievui Menschen kemman durch Verkehrsunfälle  ums Leben, ja sollma s´Auto obschaffa und liewa wieder mit der Postkutschn daherkemma. Dafür rettet des Auto aa wieder viele Leben. So wird des mit dieser Atomkraft aa sei.  Der Atomstrom is halt amoi im Vergleich zu andere Kraftwerke recht sauber und ökologisch, somit nicht so gesundheitsgefährdend und umweltbelastend und des mit diesem Restrisiko, des müssen mir halt in Kauf nehma."

Und die Bergerin hat gsagt: "Mei Paula du übertreibst scho gern a Bissl. So verzweifelt war ma aa wieder net,  und ´s Leben is doch weiterganga, jung warma hoit, da isma irgendwie bei so was, grad wennma  kloane Kinder hat, da regt ma sich halt gern  bsonders auf."

  I sags eahna, die ham sich wirklich nimmer dro erinnert, oiso so richtig. Mir ham uns net „gern" aufgregt und i übertreib aa net. I siegh uns alle no,  gwoant hamma und eine Wuat hamma ghabt und jetzt is des ois gar net sooo schlimm gwesn. I hab des no ois vor mir, ois wärs gestern gwesn. Aa wenn's oid werdn meine Nachbarinnen, ´s Langzeitgedächtnis müßat doch no funktioniern, oder falln 22 Jahr no unter die Aufgaben vom Kurzzeitgedächtnis?

Hab i jetzt a bsonders guats Gedächtnis oder die andern a bsonders schlechts?


zurück zur Übersicht